Home - Deutsch online lernen - Deutsch Grammatik lernen - Thema 28. Deklination der Adjektive nach dem unbestimmten Artikel
Der Online Deutschkurs beginnt ab 12.10.2020. | Der Intensivkurs Deutsch beginnt ab 05.10.2020. | Der Wochenend-Kurs beginnt ab 10.10.2020. |

Thema 28. Deklination der Adjektive nach dem unbestimmten Artikel


Neben der schwachen Deklination gibt es in der deutschen Grammatik noch die gemischte Deklination der Adjektive. Wenn vor einem Adjektiv: 1) ein unbestimmter Artikel ein, eine, ein steht; 2) ein Possessivartikel (Possessivpronomen): mein, meine, mein, meine; dein, deine, dein, deine; sein, seine, sein, seine; ihr, ihre, ihr, ihre; unser, unsere, unser, unsere; euer, eure, euer, eure gebrauchen werden; 3) Nach dem kein, keine, kein, keine erhalten Adjektive folgende Endungen (Schauen Sie die Tabelle 1):

Tabelle 1

Deklination der Adjektive nach dem unbestimmten Artikel

Kasus Maskulinum Femininum Neutrum
Nominativ -er -e -es
Genetiv -en -en -en
Dativ -en -en -en
Akkusativ -en -e -es

 

Beispiele:

Mein alter Freund wohnt in Innsbruck.

Herr Mayer ist ein guter Arzt.

Ich suche einen neuen Job.

W.-A. Mozart ist kein deutscher, sondern ein österreichischer Komponist.

Wir suchen im Wörterbuch kein deutsches, sondern ein italienisches Wort.

Ich kaufte mir ein französisches Auto.

Luca hat eine schöne Frau.

 

Da die unbestimmten Artikel ein, eine, ein keine Endungen in Plural haben, bekommen Adjektive die Endungen der starken Deklination.

Pluralendungen der Adjektive bei der gemischten Deklination:

Nominativ -e

Genetiv -er

Dativ -en

Akkusativ -e

 

Beispiele:

Ich kenne österreichische Schriftsteller gut.

Er hat österreichische Komponisten gern.

Wir brauchen neue intellektuelle Arbeitskräfte.

Begabte Schüler sollen noch besser gefördert werden.

Neue Künstler erwecken immer ein großes Interesse bei dem Publikum und den Kritikern.

Im Hof spielen kleine Kinder.

Ich mag mir alte Filme ansehen.

Hier gibt es viele neue Aktivitäten.

 

Administrator
166
Tags
Aktie
<