Home - Deutsch online lernen - Deutsch Grammatik lernen - Thema 17. Verneinungssatz

Thema 17. Verneinungssatz


Wenn die Sprecher im Deutschen eine Aussage verneinen möchten, müssen sie wissen, wann die Negation mit nicht und wann mit kein (keine, kein, keine) gebildet wird.

I. Man verwendet nicht zur Negation:

  • von Verben

(nicht steht bei einfachen Zeitformen am Satzende, bei zusammengesetzten Zeitformen vor  dem Vollverb am Satzende)

Beispiel:

Das Kind schläft noch nicht.

Wir haben gestern Fußball nicht gespielt.

  • von Substantiven mit bestimmtem Artikel oder Possessivpronomen

(nicht steht vor dem bestimmten Artikel)

Beispiel:

Wir haben nicht das Gemüse bezahlt, sondern nur das Obst.

Er hat nicht meine Adresse, sondern nur deine.

  • von Eigennamen

(nicht steht vor dem Eigennamen)

Beispiel:

Das ist nicht Walters Koffer, sondern Martins.

  • von Pronomen

(nicht steht vor dem Pronomen)

Beispiel:

Er hat nicht sie gerufen, sondern Peter.

  • von Adjektiven

(nicht steht vor dem Adjektiv)

Beispiel:

Das ist nicht schlecht!

  • von Adverbien

(nicht steht vor dem Adverb)

Beispiel:

Meine Tochter geht nicht gerne baden.

  • von Ort, Zeit sowie Art oder Weise

(nicht steht vor Präposition, die zur Angabe von Ort, Zeit bzw. Art/Weise gehört)

Beispiel:

Ich wohne nicht in Wien.

Der Zug fährt nicht um 11 Uhr ab.

Otto ist nicht mit dem Bus gegraben.

II. Man verwendet kein:

  • bei Substantiven ohne Artikel

Beispiel:

Sie hat Durst. – Sie hat keinen Durst.

  • anstelle eines unbestimmten Artikels

Beispiel:

Das ist ein Hund. – Das ist kein Hund.

Man dekliniert kein nach folgender Weise

Tabelle 1

Deklination des Negationsartikel kein

Kasus Maskulinum Femininum Neutrum Plural
Nominativ kein keine kein keine
Genetiv keines keiner keines keiner
Dativ keinem keiner keinem keinen
Akkusativ keinen keine kein keine

III. Die Verwendung von nicht/kein bei Nomen

In den folgenden Fällen können wir sowohl nicht als auch kein verwenden:

  • bei Nomen + Verb, die eine feste Einheit bilden (z. B. Fahrrad fahren)

Beispiel:

  1. Meine Mutter kann nicht Fahrrad fahren.
  2. Meine Mutter kann kein Fahrrad fahren.
  • bei Gegenüberstellungen mit sondern

Beispiel:

  1. Sie hat nicht Apfelsaft, sondern Kaffee bestellt. – Sie hat keinen Apfelsaft, sondern Kaffee bestellt.
  2. Meine Mutter hat sich nicht eine Bluse gekauft, sondern einen Rock. – Meine Mutter hat sich keine Bluse gekauft, sondern einen Rock.

Administrator
142
Tags
Aktie
<